Anwendungen NFC: Unterschied zwischen den Versionen

Aus LFK public
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
=== Schließsysteme, für die der Dienstausweis vorbereitet werden muss ===
 
=== Schließsysteme, für die der Dienstausweis vorbereitet werden muss ===
* Bei Schließsystemen von Dormakaba, gibt es die Möglichkeit, ein Segment auf der Karte zu verschlüsseln, damit die hinterlegte Nummer nur mit Systemen dieses Herstellers auslesbar ist.
+
* Bei Schließsystemen von Dormakaba gibt es die Möglichkeit, ein Segment auf der Karte zu verschlüsseln, damit die hinterlegte Nummer nur mit Systemen dieses Herstellers auslesbar ist.
 
* Dazu muss bei Dormakaba eine Lizenz gekauft werden. Diese Lizenz kostet einmalig 152,10 Euro und wird im Anschluss an die Abteilung IT des LFK übermittelt und im System hinterlegt. Dies hat den Hintergrund, damit alle in Zukunft über syBOS bestellten Karten gleich dafür vorbereitet werden.
 
* Dazu muss bei Dormakaba eine Lizenz gekauft werden. Diese Lizenz kostet einmalig 152,10 Euro und wird im Anschluss an die Abteilung IT des LFK übermittelt und im System hinterlegt. Dies hat den Hintergrund, damit alle in Zukunft über syBOS bestellten Karten gleich dafür vorbereitet werden.
 
* Diese Bestellung der Lizenz muss im Vorhinen erledigt werden! Bereits bestellte Karten können nicht mehr umprogrammiert werden.
 
* Diese Bestellung der Lizenz muss im Vorhinen erledigt werden! Bereits bestellte Karten können nicht mehr umprogrammiert werden.

Version vom 12. Mai 2021, 13:56 Uhr

Verwendung des Dienstausweises mit einem Schließsystem

Der Dienstausweis in der aktuell vorliegenden Version, kann mit verschiedenen Schließsystemen verwendet werden. Die zwei möglichen Formen, sind unterhalb aufgelistet und näher beschrieben.

Schließsysteme, für die der Dienstausweis vorbereitet werden muss

  • Bei Schließsystemen von Dormakaba gibt es die Möglichkeit, ein Segment auf der Karte zu verschlüsseln, damit die hinterlegte Nummer nur mit Systemen dieses Herstellers auslesbar ist.
  • Dazu muss bei Dormakaba eine Lizenz gekauft werden. Diese Lizenz kostet einmalig 152,10 Euro und wird im Anschluss an die Abteilung IT des LFK übermittelt und im System hinterlegt. Dies hat den Hintergrund, damit alle in Zukunft über syBOS bestellten Karten gleich dafür vorbereitet werden.
  • Diese Bestellung der Lizenz muss im Vorhinen erledigt werden! Bereits bestellte Karten können nicht mehr umprogrammiert werden.

Schließsysteme, für die der Dienstausweis nicht vorbereitet werden muss

  • Es gibt verschiedenste Systeme wie jenes der Firma Glutz aus der Schweiz, welche mit der Seriennummer der Karte (UID-Nummer) arbeiten.
  • Für diese Systeme muss nichts extra vorbereitet bzw. auf die Karten programmiert werden, da jede Karte eine eindeutige Seriennummer besitzt.
  • Der Nachteil an dieser Methode ist, dass es möglich ist, diese Seriennummern zu fälschen.